Kaninchenfilet im Speckmantel

Kaninchenfilet im Speckmantel

Hier haben sich zarte Kaninchenfilets in einen knusprigen Speckmantel gehüllt. Perfekt abgerundet wird das Rezept durch den cremigen Senfschaum. Mit Butterkartoffeln und Kraut ein perfekter Sonntagsgenuss.
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 8 Kaninchenfilets
  • 16 Scheiben durchwachsenen Speck
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchknolle
  • 2 Stiele Estragon

Für den Senfschaum

  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Mehl
  • 1 EL Dijonsenf
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • 100 g Sahne
  • Salz, Pfeffer und Zucker

Anleitungen
 

  • Für den Senfschaum Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Mit Mehl leicht bestäuben, den Senf dazugeben und unterrühren. Mit dem Weißwein und der Sahne ablöschen und danach mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce kurz aufkochen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken.
  • Die Kanichenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und jeweils mit 2 Scheiben Speck umwickeln. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Kaninchenfilets darin zart anbraten. Die Butter zum Kaninchen geben und leicht bräunen lassen. Den Knoblauch halbieren und mit dem Estragon zu den Kaninchenfilets geben und kurz mitbraten, damit das Fleisch aromatisieren kann.
  • Die fertig gebratenen Filets aus der Pfanne nehmen und mit dem Senfschaum anrichten.

Notizen

Dazu passen Butterkartoffeln und Kraut.